Warenkorb

Schließen
Versand kostenlos ab 2 Produkten!

Was zum Geier ist denn auf Mallorca los?

Veröffentlich am 24 Oktober 2019

Mallorca steckt wirklich voller Überraschungen. Wer hätte schon gedacht, daß es bei rund 13 Millionen Touristen im Jahr noch genügend Lebensraum für so seltene und menschenscheue Vögel wie die Gänsegeier (Foto) und Mönchnsgeier gibt. Um ungestört leben und nisten zu können, brauchen diese Vögel mit einer Flügelspannweite von knapp drei Metern entsprechend große Gebiete  – 300 Quadratkilometer um genau zu sein. Im Tramuntanagebirge mit seinen Bergketten und guten Aufwinden kreisen sie ausdauernd über der offenen Landschaft und entfernen sich dann bis zu 60 km von ihrem Brutgebiet zwischen Sóller und Formentor. Von wegen Touristeninsel Mallorca – hier im unwegsamen Teil des Tramuntagebirges an der Nordküste kann man man tagelang wandern ohne einem Menschen zu begegnen. Nur Geiern, die über einem kreisen als würden sie auf einen Leckerbissen warten. OK., ganz so dramatisch ist es nicht, die Geier ziehen hier ihre Runden um verendete Ziegen und Schafe auszumachen.

 Als „natürliches Bestattungsunternehmen” beseitigen die Greifvögel tote Tiere und halten die Umwelt sauber. Krankheitserreger könnten sich sonst auf andere Wildtiere, Vögel und sogar auf den Menschen ausbreiten. Mit ihrer ätzenden Magensäure können sie nämlich Aas bestens verdauen. Doch ohne menschliche Hilfe wären die Geier schon längst ausgestorben.

 

Auf der Finca Ariant im Tramuntanagebirge kann man Geier in freier Wildbahn beobachten und dabei auch noch einen wunderschönen mediterranen Garten besichtigen.

Seit 2012 konzentriert die FVSM ihre Naturschutzaktivitäten auch auf die Finca „Ariant“, ein knapp zehn Quadratkilometer großes Areal hoch oben in den Bergen an der Nordwestküste. Die Finca wurde der Stiftung FVSM von einem Schweizer Naturschützer-Ehepaar zur Pflege des gesamten Areals gespendet – eine weitere Herausforderung für Tewes und eine ideale Kombination für die Umsetzung ihrer Ziele, die Wiederherstellung der biologischen Vielfalt und die Förderung des Bestands der Mönchsgeier. „Ariant“ ist ein auf ganz Mallorca einzigartiges Areal – ein von den Felsgipfeln des nördlichen Tramuntanagebirges eingerahmtes unberührtes Hochplateau, zum Meer hin mit fantastischen Weitblicken über die Steilküste. Doch nicht nur Geier fühlen sich hier wohl. „Ariant“ ist bekannt für seine Artenvielfalt mit einer großen Anzahl von einheimischen Pflanzen und Insekten. Neben Brutstätten für die Mönchsgeier gibt es hier unter anderem auch eine Kolonie von Eleonorenfalken sowie Zwerg- und Fischadlerpaare. Andererseits ist „Ariant“ auch für seinen privaten mediterranen Garten bekannt. Angelegt von den ursprünglichen Eigentümern vor 35 Jahren, ist der Garten ganzjährig ein Erlebnis. Im mallorquinischen Frühjahr aber ganz besonders, wenn der mediterrane Garten eine ganze Schar unterschiedlichster Vögel und für den Lebensraum wichtige Insekten anzieht. Nach den Vorbildern von alten Fotos, vorwiegend von Mitgliedern der Mediterranean Garden Society, werden verschwundene Pflanzen neu ausgepflanzt. So wächst beispielsweise heute ein einsam weiß blühendes Echium in der Nähe des Garteneingangs. Nebenan ist das beim Agapanthus mit seinen grandiosen kugelförmigen Blüten bereits gelungen. Besonders stolz ist Evelyn Tewes auch auf die ökologisch bewirtschafteten Obstplantagen, wofür „Ariant“ das Bio-Zertifikat des Inselrats verliehen bekam: „Zwei Mitarbeiter pflegen den Garten des Anwesens, weitere zwei arbeiten in der Landwirtschaft. Im Obstgarten arbeiten alle gemeinsam, denn die Kirsch-, Apfel-, Birnen-, Aprikosen- und Kaki-Bäume machen enorm viel Arbeit.”

Führungen im Mittelmeergarten: Di bis Do 10:00 – 14:00 nach Vereinbarung. Treffpunkt ist in Pollença. Nach dem Rundgang durch den Garten servieren die Mitarbeiter der Stiftung eine mallorquinische Merienda sowie Pa amb Oli mit selbst produziertem Olivenöl, selbst geschöpftem Meersalz, hausgemachter Sobrassada und Käse. Spende pro Person 60 €.

✆ 661 21 22 22 oder info@procustodia.org

Mehrzu überMallorcas Geier und spannende Tippszu Mallorcas Natur im Magazin!

Das Magazin über die schönsten Seiten Mallorcas


15,80 incl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

Zum Magazin

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen